© 2019 Erneste Junge

Aktuelles

„In Resonanz II – Das Museum eine Weltenbühne“

- 5. April 2019

Tanz/Livemusik/Performance  (2018) 

Projektreihe „20 Tage – Freunde zu Gast im Felix-Nussbaumhaus“

Die wirkungsmächtige Szenerie des Felix-Nussbaum-Hauses im Innen- und Außenbereich ist den 8 Tänzer*innen des TANZTHEATER STAKKATO Osnabrück gemeinsam mit   7 eingeladenen Gasttänzer*innen Inspirationsquelle und Bühnenraum für eine 5-stündige Performance, in welche die Besucher*innen zu jeder Zeit eintauchen können.

Wie in einem Lebenskarussell  spielen die Figuren auf, eigenwillige, bezaubernde und tiefgründige Charaktere –  sie  agieren, tanzen, lachen, weinen.

Es entstehen tänzerische und theatralische Vexierbilder – rätselhaft und surreal, sinnlich, konfrontativ, ambivalent –  Spiegelbilder möglicher  Sehnsüchte,  Ängste und  Freuden des Betrachters.

Hierbei ist die Wechselwirkung von Livemusik und Tanz im Zusammenspiel mit der Akustik des Museums von besonderem Reiz.

Durch die Szenerie führt der Pantomime Manfred Pomorin die Zuschauer*innen und Tänzer*innen mit magischem Dirigat.  

  • Konzept/ Inszenierung/ Choreographie:    Erneste Junge, Osnabrück
  • 8 TänzerInnen des Tanztheater Stakkato Osnabrück sowie 8 GastTänzerInnen
  • Keyboards/Schlagwerk:   Franko Frankenberg, Osnabrück  
  • Saxofon: Andreas Burckhardt und Rolf Bartels, Hannover
  • Sprecher/Darsteller:  Manfred Pomorin, Osnabrück