© 2022 Tanztheater Stakkato

Aktuelles

Angst | Frei

- 19. Februar 2022

Die Türen für die Kunst öffnen sich wieder!

Sa 26/3/22 17oo
So 27/3/22 12oo/15oo | Sommerzeit

Kunsthalle Osnabrück | Hasemauer 1 | 49074 Osnabrück

Eintritt frei | ohne Voranmeldung | Bitte Coronarichtlinien beachten!

Tanztheater Stakkato Osnabrück

Die Kunsthalle Osnabrück mit ihrer großzügigen Räumlichkeit – der ehemaligen Dominikanerkirche – bietet dem Tanztheater Stakkato Osnabrück einen speziellen Reiz für eine interdisziplinäre Performance zur Coronathematik.
Die Performance als eine körperlich-sinnliche Erfahrung spiegelt die noch andauernde gesellschaftlich und individuell angreifende Situation, zeigt Verletzlichkeit und erzählt, was Distanz mit uns macht, sucht nach Auswegen. Tanz, Musik, Sprache tauchen mit ihren Mitteln in dieses Thema ein, verdeutlichen, hinterfragen, lassen Reibung und Irritation entstehen.
Das Bewusstsein für Zerbrechlichkeit und dem, was eben noch Gültigkeit hatte, führt in einen hermetischen Zustand von Angst, Stillstand und Rückzug. Das alles provoziert Chaos, aber auch die Möglichkeit einer neuen emotionalen Öffnung und Perspektive.

Tänzer_Innen:
  • Susanne Geiger
  • Doris Maria Lagemann
  • Heike Ostendorf
  • Beate Benninghoff
  • Stefanie Essing
  • Heinz Schweer
  • Mira Dadhe
  • Dorothee Albers
Gasttänzer:
  • Dirk David
Musik:
  • Willem Schulz (Cello)
  • Joachim Raffel (Percussion)
  • Shabnam Parvaresh (Bassklarinette)
Sprecher:
  • Manfred Pomorin
Kostüme:
  • Gaby Börger
Konzeption/Choreographie:
  • Erneste Junge

Flyer|Grafiken: Manfred Pomorin